Fischland-Darß-Zingst im Herbst

Bunt sind schon die Wälder

Es wird wieder ruhiger auf Fischland-Darß. Eine Jahreszeit mit ganz besonderem Charme hat begonnen. Frische, kühle Luft, bunte Wälder und einzigartige Naturerlebnisse warten auf die Besucher. Am nächsten ist man der Natur mit dem Fahrrad. Besonders schön ist der Rundweg von Zingst nach Wieck, über Born nach Ahrenshoop und zurück durch den Darßer Wald.

Unendliche Weite


Das besondere Licht und die Fernsicht hat es uns angetan. Egal, ob auf dem Radweg am Bodden oder am Weststrand. Unterwegs sehen wir in dieser Jahreszeit viele Wildvögel. Stare und Kraniche sind unsere Wegbegleiter. Jetzt ist es auf der Insel nicht mehr so betriebsam wie in der Hochsaison, es kehrt Ruhe ein. Allerdings gilt dies nur für die Touristen, nicht für die Vogelwelt. Besonders die Abende sind faszinierend wegen der Vogelschwärme. Abertausende von Vögeln überqueren im Sonnenuntergang den Bodden. Besonders gut kann man dieses einzigartige Spektakel in der Nähe der Meiningenbrücke vom Ufer oder vom Boot aus beobachten.


Tief durchatmen

Auf unserer Fahrradtour von Ahrenshoop in Richtung Wieck durchqueren wir einen spektakulären Pilzwald. Hunderte, ja tausende von leuchtenden Fliegenpilzen stehen am Wegesrand. So weit wie schauen können sehen wir üppige Farngewächse - der Daßer Wald begegnet uns als Urwald, als einzigartiges Biotop. Spätestens jetzt wissen wir, dass wir Fischland-Darß nicht nur wegen des Wassers, der weitläufigen Strände schätzen!

 

Viel Freude beim Durchatmen und Entspannen!

 

Die OstseeSonne

Kommentar schreiben

Kommentare: 0