Gut Essen: Schlemmen an der Ostsee

Erholung geht durch den Magen

Endlich Urlaub - endlich raus aus dem heimischen Alltagstrott! Dazu gehört für uns auch: Neue kulinarische Welten erschließen und nicht dreimal täglich in der Küche stehen. Wir wollen mit den folgenden Tipps unsere guten Erfahrungen auf Fischland, Darß und Zingst teilen - und die schlechten Geschmackserlebnisse und Servicewüsten lieber ausblenden.

Rustikal und authentisch


Ostsee ohne ein gutes Fischgericht - undenkbar! Und natürlich isst das Auge mit, der Dorsch sollte nicht nur gut schmecken - das Ambiente lässt das Auge erst so richtig zufrieden sein. Wir haben zwei persönliche Highlights, die wir immer wieder gerne ansteuern. Das Restaurant Skipper in Zingst:  Auch wenn es sich nicht um einen historischen Bau handelt - die Einrichtung ist sehr liebevoll maritim gestaltet. Der Skipper bietet eine große Zahl von ausgezeichneten Fischspezialitäten an. Reservierung in der Hochsaison ist auch unter der Woche ein Muss! Unsere Empfehlung ist die Fischplatte mit Barsch im Biermantel. Auf dem zweiten Platz in dieser Kategorie landet Peterssons Hof in Born. Hier hat es uns der Außenbereich mit dem ehemaligen Kapitänshaus angetan, und auch die Inneneinrichtung mit dem gemütlichen Fachwerk versetzt uns in eine andere Zeit. Das Essen ist solide und gut, der Service sehr freundlich.


Hier wird der Gaumen gekitzelt

Die gehobene und etwas teurere Küche für Genießer finden wir nicht in allen Orten auf dem Darß. Drei Restaurants liegen aus unserer Sicht definitiv im Spitzenfeld: In Zingst besticht das Restaurant Kurhaus mit seiner Lage direkt an der Seebrücke, dem professionellen Service sowie immer neuen Speisekreationen. Wir empfehlen besonders Muscheln in Weißweinsauce. Auch die Kuchen- und Tortenauswahl ist exzellent. Im Restaurant Haferland in Wieck überzeugt das Gesamtkonzept mit gediegenem Ambiente und feinen Fisch- und Fleischgerichten. Auch der Ausblick auf den Bodden ist sehr schön. Schließlich spielt auch das Restaurant Namenlos in Ahrenshoop ganz vorn mit in der Königsklasse der Gaumenkitzler. Unsere Traumkombination dort ist klassisch gebratener Dorsch zum Mittag und nachmittags Schwarzwälder Kirsch.

 

Viel Freude beim Schlemmen und guten Appetit!

 

Die OstseeSonne

Schlemmen an der Ostsee_OstseeSonne.pdf
Adobe Acrobat Dokument 34.8 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Michell Digirolamo (Donnerstag, 02 Februar 2017 22:50)


    Hi there, of course this post is truly pleasant and I have learned lot of things from it concerning blogging. thanks.

  • #2

    Carissa Tollett (Samstag, 04 Februar 2017 09:15)


    I am genuinely thankful to the holder of this site who has shared this wonderful post at at this time.

  • #3

    Alisia Priolo (Sonntag, 05 Februar 2017 14:58)


    Right away I am going away to do my breakfast, after having my breakfast coming over again to read other news.